FLITTARDER BILDARCHIV
Historische Karten
Darstellung von Baumaßnahmen am südlichen Einfluss des Binnenwassers und am Niehler Hamm um 1760
Diese Karte aus der Zeit um 1760 zeigt eine Baumaßnahme zum Verschluss des Binnenwassers. Hier ist ein Faschinen- oder Knüppeldamm gesetzt worden, dieses Bauwerk hat den Verschluss des Binnenwassers beschleunigt. Die Schlenke, der Kanal auf das Dorf Flittard zu, ist hier nicht dar-gestellt. An der unteren rechten Seite ist die Schrift und die Symbole (Zeichnung von Kirche und Häusern) für das Dorf Niehl zu sehen. Die Kirche am oberen Rand rechts ist die Darstellung für Flittard. Diese Karte wird primär für Baumaßnahmen am Niehler Hamm gefertigt worden sein, da entlang des unteren Randes Flächenangaben und Baumaßnahmen für die Uferbefestigung eingetragen sind. Die immer weiter nach Westen ausgedehnten Anpflanzungen und Anschwemmungen am Werth, die Lage der Stammheimer Deichanlage, die Lage Flittards am Gleithang des Rheines und die oben dargestellten Baumaßnahmen haben letztendlich dazu beigetragen, die Einmün-dung dieses südlichen Zuflusses des Binnenwassers versanden zu lassen.